Der Interkommunale Gewerbepark (IGP) Jauntal, mit dem auf diesem Standort geplanten Mobilitätszentrum Südkärnten mit zwei Park&Ride-Anlagen, ist auf Schiene. Wie die Bürgermeister der mitbeteiligten Gemeinden Eberndorf, St. Kanzian und Völkermarkt Wolfgang Stefitz, Thomas Krainz und Markus Lakounigg gemeinsam berichten, liegen in der Sache mittlerweile gleichlautende, einstimmige Beschlüsse in den jeweiligen Gemeinderäten vor. Eberndorf wird sich an den Investitionen im IGP mit 50 %, St. Kanzian mit 30 % und Völkermarkt mit 20 % beteiligen, in diesem Verhältnis werden sich die Gemeinden auch die zukünftig aus dem Betrieb des IGP – Ansiedelung von Unternehmen – resultierenden Einnahmen teilen. Die Anteile am IGP können sich noch verschieben, sollten weitere Gemeinden ihr Interesse an einer Mitwirkung bekunden. „Die Tür bleibt auf jeden Fall  offen“, sind sich die Bürgermeister der drei Gründergemeinden in der Sache einig.

Bereits nach wenigen Jahren sollten sich die Investments von Eberndorf, St. Kanzian und Völkermarkt in den IGP Jauntal zu rechnen beginnen. Dies sieht jedenfalls die Planrechnung vor, die von einer Gesamtinvestition von knapp 1,6 Millionen Euro für Grundeinlösen, Optionsverträge sowie die Errichtungskosten für die Verkehrsaufschließung und die vorgeschriebenen Lärmschutzwälle ausgeht.

Aufschiebende Bedingung für das Inkrafttreten der von den Gemeinderäten in Eberndorf, St. Kanzian und Völkermarkt zur gemeinsamen und richtungsweisenden Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Südkärnten geschlossenen Vereinbarung ist jedoch noch die definitive Förderzusage des Landes Kärnten hinsichtlich aufzubringender Investitionskosten, eine Kooperationsvereinbarung mit der Betriebsansiedlungsgesellschaft des Landes zur gemeinsamen Entwicklung der Flächen sowie der Vertragsabschluss für die Besitzgesellschaft des Güterbahnhofes Unterkärnten. Zum Güterbahnhof Unterkärnten werden von Seiten des Landes noch Gespräche geführt, um eine optimale Lösung zu ermöglichen. „In der Region haben wir auf jeden Fall durch die Grundsatzbeschlüsse zum IGP und zur Ankaufsbeteiligung in den Gemeinderäten unseren Beitrag erfüllt“, erklären die Bürgermeister Stefitz, Krainz und Lakounigg. „Für die gesamte Region ist es immens wichtig, einen zukunftsfähigen Gewerbe- und Industriestandort mit einer funktionierenden Bahnanbindung zu erhalten. Gemeinsam mit dem Land sollten wir jetzt mit der Umsetzung beginnen“. Zur operativen Umsetzung und Abwicklung des IGP Jauntal wollen sich die beteiligten Gemeinden der bereits gegründeten Logistikcenter IGP Jauntal GmbH bedienen. Mit an einer Betriebsansiedlung ernsthaft interessierten Unternehmen befinde man sich bereits in Gesprächen, das Interesse am Standort und an einer Betriebsansiedelung ist sehr hoch.

Das Mobilitätszentrum Südkärnten wird die neue Drehscheibe für den öffentlichen Nahverkehr in der Region. Mit einer großzügigen Park & Ride Anlage, einem Busknotenpunkt sowie der Anbindung an die zukünftigen Bahnverbindungen wird es für die Bevölkerung und die ankommenden Touristen ein perfektes Angebot geben. Dazu wird auch von der Marktgemeinde Eberndorf Kommunal GmbH ein Gebäude in unmittelbarer Nähe zum neuen Bahnhof Kühnsdorf-St. Kanzian errichtet, um die entsprechenden Dienstleistungen rund um den Personenverkehr professionell anbieten zu können.

Bürgermeister Wolfgang Stefitz
Bürgermeister Markus Lakounigg
Bürgermeister Thomas Krainz

Pressemitteilung IGP Jauntal