Abbrennen von Osterfeuer

Das Abbrennen eines Osterfeuers ist der Gemeinde spätestens vier Werktage vor dem Abbrennen, unter Namhaftmachung einer verantwortlichen Person zu melden.Die Beschickung des Feuers darf ausschließlich mit unbehandelten, pflanzlichen Materialien erfolgen (z.B.: unbehandeltes Holz, Baumschnitt, Strauchschnitt).

Bei Schlechtwetter darf das Osterfeuer am darauffolgenden Samstag abgebrannt werden.

Anmeldungen werden von Frau Carmen Michelin entgegen genommen (04239/2224-11).